Nachhaltig & Mineralisch.

Bauen mit Railbeton.

Nachhaltigkeit und Modernisierung sind nicht nur unserem Unternehmen ein Anliegen, es ist ebenso wichtig und unverzichtbar für die Baubranche, die Industrie, die Wirtschaft und den Rest der Welt.

Unsere Ziele

Kaum ein Thema beschäftigt das Bauwesen und alle baunahen Sektoren so sehr, wie die Transformation in eine nachhaltigere Branche. Dieser notwendige triefgreifende Wandel betrifft nicht nur Transportbetonunternehmen, Betonfertigteilhersteller von großformatigen Elementen, oder Betonwaren- und Pflasterhersteller, mit all Ihren Ansätzen und spezifischen Lösungsansätzen, es betrifft auch uns.

Wir bei RAILBETON betrachten die Nachhaltigkeit in ihrer Gesamtheit. Während das Handeln nach sozialen und ökonomischen Aspekten schon seit Unternehmensgründung das Fundament unseres Erfolgs darstellt, müssen wir uns auch der Verantwortung für die ökologischen Auswirkungen unserer Produktion stellen.
Wir sind überzeugt, dass wir trotz sehr hoher technischer und betontechnologischer Anforderungen in unserem speziellen Tätigkeitsfeld einen entscheidenden Beitrag dazu leisten können, die Ressourcen unseres Planeten zu schonen und für alle eine lebenswertere Zukunft zu gestalten.

Gemeinsam für die Welt und unsere Zukunft.

Scope

Emission pro Scope [t CO2e]
Nur 4% aller Emissionen stammen direkt aus unserer Geschäftstätigkeit (Scope 1) und 2% aus der für unseren Standort benötigten bereitgestellten Energie (Scope 2). 94 % entspringen den indirekten Emissionen, die uns hauptsächlich durch die vor- und nachgelagerten Transporte aufdiktiert werden.


Wir bei RAILBETON arbeiten unablässig daran, unsere Prozesse in der Herstellung zu optimieren und unseren ökologischen Fußabdruck zu verringern.

Konkret heißt das:

  • Frischbeton-Recycling – ausgewaschene Gesteinskörnungen werden dem Stoffkreislauf wieder zugeführt
  • Restwasserverwertung – Das bei der Reinigung von Formen und Anlagen anfallende Abwasser wird ebenso wie Brauchwasser aus unserer Zisterne wieder für Herstellung von Beton genutzt
  • Verwertung von Restmengen an Frischbeton aufgrund von technologisch unvermeidbaren Chargenschwankungen in Betonblocksteinen
  • PV-Anlage mit 750 kWp – 100% grüner Strom
  • Bereitstellung von E-Ladesäulen
  • LED Beleuchtung
  • Elektrifizierung des nahezu kompletten Fuhrparks an Staplern
  • Investitionen in unsere Produktionsanlagen, um modernsten Standards zu genügen
  • Zertifizierung des Corporate Footprint / THG-Bilanz durch DEKRA
  • Kontinuierliche Weiterarbeit an der Reduktion des Fußabdrucks unseres Unternehmens unserer Produkte, beispielsweise der Einsatz von klinkerreduzierten Zementen und Optimierung der Ausgangsstoffe in Bezug auf Qualität und geringe Lieferdistanzen
  • Die Planungen für eine Nachhaltigkeitsberichterstattung laufen, obwohl dies gemäß CSR-RUG Vorgaben für RAILBETON nicht vorgeschrieben ist
  • Die Durchführung weitere Zertifizierungen sowie die Erstellung von EPDs werden geprüft und abgewogen

Grün wie RAILBETON

RAILBETON NEWSLETTER

IMMER AUF DEM NEUESTEN STAND!