Betonfüße für Signalanlagen

Betonfüße für Signalanlagen

Die bisher verwendeten mehrteiligen Signalmastfundamente gem. Richtzeichnung dürfen gem. TM 2012-062 I.NVT 3 der DB AG nicht mehr eingesetzt werden. Alternativ zur derzeitigen Variante der Rammrohrgründung kann das monolithische Fertigteilfundament eingesetzt werden welches in verschiedenen Varianten verfügbar ist. Der Einsatz ist auf ebenes Gelände oder im Einschnitt beschränkt. Im Bereich von Böschungen kann das Fundament nicht verwendet werden.

Das Fertigteilfundament besteht aus einem monolithischen Gründungskörper und einem Stahlblech, welches als Aufspannfläche für den Signalfuß dient. Dieses ist werkseitig im Kopfbereich einbetoniert. Es sind die Einbauhinweise zu beachten.

Das Schutzrecht des Grundkörpers liegt bei RAILBETON.